Tierschutzverein Weißenhorn e.V.

Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund 

Informationen aus dem Tierheim

ACHTUNG: Tödliche Kaninchenpest (Myxomatose) breitet sich aus!

Wir haben die Meldung erhalten, dass im Raum Ulm / Neu-Ulm bei Kaninchen Myxomatose ausgebrochen ist. Diese Erkrankung, auch Kaninchenpest genannt, tritt bei Wild- und Hauskaninchen auf. Sie wird durch Viren ausgelöst, die durch stechende oder beißende Insekten (Mücken, Flöhe) übertragen werden. Auch ist eine Übertragung durch gegenseitiges Beschnuppern oder über kontaminiertes Futter möglich. Von dem Moment der Ansteckung bis zum Ausbruch erster Symptome vergehen ca. drei bis neun Tage, leider endet die Erkrankung nach 10 bis 14 Tagen in der Regel tödlich, ohne dass es konkrete Therapiemöglichkeiten gibt.

Für den Menschen – ebenso für Hund, Katze und andere Haustiere – sind die Viren ungefährlich.

Weiterlesen

Drucken

Ein herzliches Dankeschön an Lisa Oehler!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Lisa Oehler, die bei der Illertisser Gartenlust, die vom 10. - 11.09.2016 bei der Staudengärtnerei Gaißmayer in Illertissen stattfand, für unser Tierheim gesammelt hat. Und ein ganz großes Dankeschön geht natürlich auch an Sie, liebe Spender!
Frau Oehler arbeitet bei der Staudengärtnerei Gaißmayer und hat an ihrem Stand mit insektenfreundlichen Stauden selbstgemachte Samenbomben gegen eine Spende für unsere Schützlinge verkauft. Samenbomben sind kleine Erdkugeln mit Wildblumensamen. Die Besucher haben das Angebot, wie Frau Oehler berichtete, gut angenommen und gerne für unser Tierheim gespendet. Dabei kam die stattliche Summe von 287,50 Euro zusammen!

Das Foto hat uns Frau Oehler gesendet. Hier ist Paul, der "Betriebskater", mit den fertigen Samenbomben zu sehen. Er "hilft" immer gerne mit, wenn möglich ;-)

Drucken